Weitere 400m-Fabelzeit von Fabio Pedrazzi

Fabio Pedrazzi ist derzeit in Bestform! Rund einen Monat nach der erreichten U20-EM-Limite legte der 400m-Läufer am vergangenen Wochenende in La Chaux-de-Fonds nochmals einen drauf und knackte die 48-Sekunden-Marke!

Anfangs Juni hatte Fabio Pedrazzi anlässlich der SVM in Hochdorf die U20-EM-Limite im Alleingang unterboten. Schon dazumal glückte ihm ein super Lauf – er kam von seiner letztjährigen Bestzeit von 48,49 Sekunden auf 48,05 herunter. Am vergangenen Wochenende legte Pedrazzi in La Chaux-de-Fonds aber nochmals einen drauf und knackte die 48-Sekunden-Marke deutlich.

Neuer ILV-U20-Rekordhalter?

In der zweiten Serie lief der 19-Jährige mit 47,62 Sekunden sensationell auf den zweiten Platz und liess unter anderem den mehrfachen 400m-Schweizermeister Joel Burgunder hinter sich. Was das für eine Top-Zeit ist zeigt sich auch mit Blick in die Allzeit-U20-Bestenliste des Innerschweizer Leichtathletikverbandes. Da wird Fabio Pedrazzi wohl neu den Ehrenplatz übernehmen. Der U20-Rekord mit elektronischer Zeiterfassung stand bis jetzt bei 47,96s, gelaufen von Marcel Arnold 1981! Des Weiteren hätte Pedrazzi mit diesen 47,62s unterdessen nicht nur die Limite für die U20-EM im Sack, sondern auch diejenige der U23-EM.

Zwei 400m-Rennen – zwei Mal mit Top-Zeit

Nun gilt für den gelernten Bankkaufmann die volle Aufmerksamkeit auf sein Abenteuer U20-EM. Die Selektion durch den Verband ist so gut wie sicher. Die Anforderungen hat Pedrazzi bei weitem erfüllt und die Form stimmt. Zwei 400m-Rennen lief er in dieser Saison – zwei Mal in einer Top-Zeit. Man darf gespannt sein, auf die U20-EM vom 18.-21. Juli im schwedischen Boras. Erst dann steht das dritte 400m-Rennen auf dem Programm - eine weitere Fabelzeit käme nicht überraschend. Denn wie sagt man so schön: Aller guten Dinge sind drei!

Der Fabellauf von Fabio hier im Video.

 

Zurück zur Übersicht