Zwei Eibeler Teams stehen beim Kids-Cup im Schweizer Final

Die U16 Girls und das U14-Mixed Team des TV Inwils haben es geschafft: Sie erreichten beim Kids-Cup-Regionalfinal in Bellinzona den ausgezeichneten ersten bzw. zweiten Platz und stehen nun als Lohn im grossen Schweizer Final!

Über 11'000 Kinder und Jugendliche hatten den Schweizer Final im vergangenen Jahr zum Ziel: Geschafft haben es knapp 800. Auch in diesem Jahr dürfen schweizweit nur die zwölf besten Teams pro Kategorie im Finale in Bern an den Start. Der Weg dahin – alles andere als einfach. In den Disziplinen Sprint, Sprung, Biathlon und Team-Cross gilt es zwei Qualifikationsstufen zu überwinden. Um reüssieren zu können, braucht es nebst sportlichem Talent auch eine grosse Portion Geschicklichkeit und Teamspirit. Fähigkeiten, welche zwei Inwiler Teams zu besitzen scheinen.

U16 Girls siegen auch in Bellinzona

Allen voran das U16-Mädchen-Team. Nach dem Sieg an der lokalen Ausscheidung in Luzern doppelten die Girls am vergangenen Samstag in Bellinzona nach. Das Regionalfinal entschieden sie knapp vor der LG Unterwalden für sich – die Qualifikation fürs Schweizer Final damit perfekt. Gleiches gelang auch dem U14-Mixed Team des TV Inwils. Hinter dem TV Brunnen klassierte sich das Grüppchen auf Platz zwei – auch dies reichte noch für die Final-Qualifikation.

U14 Boys und U12 Girls knapp am Final vorbei

Die vier restlichen Inwiler Teams haben den Sprung nach Bern dagegen verpasst. Besonders bitter war es für die U12-Girls. Für die Final-Qualifikation brauchte es den ersten oder zweiten Platz. Das Inwiler Grüppchen klassierte sich auf dem dritten Rang, für die Qualifikation fehlte ein mickriger Rangpunkt. Mit Platz Vier ähnlich knapp zu und her ging es bei den Inwiler U14-Jungs.

Wertvolle Erfahrungen für die Jüngsten

Bei den Jüngsten beiden Inwiler Teams, den U10-Mixed und den U12-Boys, war es dagegen eine klare Angelegenheit. Die Konkurrenz in Bellinzona war zu stark, die Hürde Regionalfinal noch ein wenig zu hoch. Trotzdem dürfen auch sie zufrieden sein. Die erste Hürde in Luzern hatten sie souverän gemeistert, in Bellinzona kamen nun wertvolle Erfahrungen dazu.

Für die U16-Girls und U14-Mixed geht die Kids-Cup-Reise weiter: Sie kämpfen am 24. März in Bern nochmals um Punkte – und um die begehrten CH-Medaillen!

Zurück zur Übersicht